FIP - Feline Infectious Peritonitis - muss kein Todesurteil mehr sein

Schau dich auf meiner Website um und erfahre, wer ich bin, was ich tue und wie du mich kontaktieren kannst. Schön, dass du da bist.

Was wird dich hier erwarten? Ich schreibe über meinen Kater Stitch, der im Dezember 2019 an FIP erkrankte. Was ist FIP? Ist es tödlich? Was kann man tun? Dazu findest du hier Antworten.

Wer zügig Hilfe braucht, nutzt bitte das Kontaktformular oder schreibt mich per Whatsapp an. Ich gebe euch dann auch gerne die Addresse für unsere Facebookgruppe.

Für unsere Schweizer Freunde kann ich nur die Gruppe FIP Katzen Schweiz oder deren Webseite FIPKatzen

Meine Motivation

Warum diese Seite? Warum diese Zeilen? Warum Zeit aufbringen?

Ich möchte in erster Linie möglichst viele Menschen erreichen und über diese Katzenkrankheit aufklären. Die meisten Menschen sind geschockt, wenn es eine solche Diagnose vom Arzt gibt. Man fühlt sich hilflos, man fühlt sich überfordert, man kommt nicht weiter.

Ich möchte hier einen Leitfaden an die Hand geben, was man tun kann, wie man etwas tun kann, wie man sich selbst und seiner Fellnase helfen kann. Sicherlich wird es viel Text geben aber es lohnt ihn zu lesen.

Man liebt seine kleinen Begleiter, sie sind Familie und nicht irgendein Ersatz, sondern feste Bestandteile. Man will alles tun, um ihnen das Leben zu retten.

An dieser Stelle möchte ich dem Praxis Team Zimpfer aus Potsdam Babelsberg recht herzlichst danken. Ohne ihre Begleitung und Betreuung, ihrer Geduld und ihrem Wissen, hätten wir es sicherlich nicht geschafft.

https://www.meine-tierarztpraxis.com